Aktuelles

 


 

 


 

Mitgliederversammlung 16.05.2017

Liebe Mitglieder,

am 16.05.2017 fand unsere 1. Innungsversammlung 2017 im Bürgerhaus in Unterföhring statt. Es nahmen fast 100 Personen an der Versammlung teil.

Wichtige Entscheidungen standen auf der Agenda, unter anderem der Beschluss der Konditoren-Innung Bayern hinsichtlich des Austritts aus dem Deutschen Konditorenbund. Dieser Beschluss wurde mit deutlicher Mehrheit getroffen und wird zum 31.12.2017 wirksam. Die näheren Beweggründe zu dieser Entscheidung können Sie dem Austrittsschreiben entnehmen (Link).

Austritt der Konditoreninnung-Bayern aus dem Deutschen Konditorenbund

 

 

Zum Abschluss fand ein gemeinsamer Ausflug zur Allianz Arena statt. Unter professioneller Führung konnten die Konditoren hinter die Kulissen blicken und beispielsweise die Mannschaftskabinen besichtigen.

 

 

Herzlichen Dank an Obermeister Günter Asemann und an unser Vorstandsmitglied Franz Widmann, die uns mit süßen Köstlichkeiten versorgten und an die Firma Darboven für die Kaffeespezialitäten.

 

 


 

Innungsversammlung am 16.05.2017

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie an unsere Innungsversammlung am 16. Mai 2017 im Restaurant Politia im Bürgerhaus in Unterföhring, Münchner Str. 65, 85774 Unterföhring erinnern. Die Innungsversammlung beginnt bereits um 12.00 Uhr.

Nach der Innungsversammlung laden wir Sie zu einer gemeinsamen Besichtigungstour in die Allianz Arena ein. Erleben Sie faszinierende Einblicke hinter die Kulissen des modernsten Stadions Europas.

Die Einladung mit Tagesordnung und Anmeldeformular haben Sie bereits per Post erhalten.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Das Anmeldeformular und die Tagesordnung können Sie über den Bereich Downloads herunterladen.

 




 

 

Sonderrundschreiben

            München, 06. April 2017

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Sonderrundschreiben möchten wir Sie aus aktuellem Anlass informieren:

 

  1. Rücktritt von Herrn Obermeister Günter Asemann als Vizepräsident des DKB
  2. Frau Alexandra Melzer beendet Ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin des DKB zum 30.09.2017
  3. Frau Daniela Sauer beendet ihre Tätigkeit als Rechtsanwältin beim DKB zum 30.09.2017

 1. Rücktritt von Herrn Obermeister Günter Asemann als Vizepräsident des Deutschen Konditorenbundes

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

nach mehr als 13 Jahren als Vizepräsident des

Deutschen Konditorenbundes bin ich Anfang März

von diesem Amt zurückgetreten.

 

Generell verändern wir uns vorausschauend aus wirklich großen und begeisterten Zielen oder aus Schmerzen, wenn es nicht mehr anders geht. Das gilt für Personen, Unternehmen und auch für einen Verband.

Für mich war der Rücktritt als Vizepräsident beim DKB daher unausweichlich, da ich als Obermeister der Konditoren-Innung Bayern zukunftsorientierte Entscheidungen treffen möchte. Diese Entscheidungen lassen sich nicht mit meinem Vizepräsidentenamt beim DKB in Einklang bringen.

Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht, da mir das Konditorenhandwerk in Verbindung mit seiner Eigenständigkeit sehr am Herzen liegt. Deswegen galten meine Bestrebungen als Obermeister der Konditoren-Innung Bayern und als Vizepräsident des Deutschen Konditorenbundes dem Ziel, das Konditorenhandwerk zu stärken und im Rahmen einer Bundesinnung zu einen. In meiner Ansprache „1000 x 1000“ in Baden-Baden bei der Mitgliederversammlung des DKB hatte ich schon vor fast 12 Jahren für den Weg der Bündelung aller konditorlichen Kräfte plädiert.

In Bayern hat sich die Fusion regionaler Innungen zu einer landesweiten Innung seit vielen Jahren erfolgreich bewährt. Leider lassen sich diese Ziele aus meiner Sicht auf bundesdeutscher Ebene derzeit nicht verwirklichen. Der DKB hat dieses wichtige Ziel aus den Augen verloren und sich mit zu viel interner Bürokratie, die auch Personal gebunden hat, beschäftigt. Dabei kamen Strategien, die das Konditorenhandwerk voranbringen, zu kurz. Aus meiner Sicht ist das ursprünglich gemeinsame Ziel einer starken Bundesinnung wegen vielfältiger Widerstände in weite Ferne gerückt.

 

Die Konditoren-Innung Bayern, der deutlich mitgliederstärkste Verband im DKB, ist derzeit mit einer starken Mannschaft in der Geschäftsstelle in München bestens aufgestellt. Zudem haben wir seit 01.01.2017 die Geschäftsführung des Landesinnungsverbandes Baden-Württemberg übernommen.

 

Meine Geschäftsstelle und ich haben deshalb die originäre Aufgabe, die Betriebe in Bayern und Baden-Württemberg mit allen wichtigen relevanten Informationen zu versorgen und bestmöglichst zu beraten.

 

Daher muss ich gemeinsam mit meinen Kollegen aus dem Vorstand und im Rahmen einer Mitgliederversammlung am 16.05.2017 auch mit Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen in den bayerischen Mitgliedsbetrieben darüber nachdenken, welche Schritte erforderlich sind um die Eigenständigkeit der Konditoren und die damit verbundene Zukunft unserer Betriebe zu sichern, und ob dieses Ergebnis mit einem Verbleib im Deutschen Konditorenbund vereinbar ist. Die so neu gewonnenen Ressourcen können zielgerichtet für Betriebe in Bayern und Baden-Württemberg eingesetzt werden.

 

Als Obermeister der Konditoren-Innung Bayern möchte ich gemeinsam mit Ihnen und meinen Kollegen aus dem Innungs-Vorstand und mit unserer „starken Mannschaft“ in der Geschäftsstelle zukunftsorientiert zum Wohle des Konditorenhandwerks handeln.

 

In diesem Sinne verbleibe ich

 

Ihr Günter Asemann

 

 2. Frau Alexandra Melzer beendet Ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin des Deutschen Konditorenbundes zum 30.09.2017

 

 

Liebe Konditormeisterin, lieber Konditormeister,

 

auch ich habe entschieden, mein Amt als Geschäftsführerin des Deutschen Konditorenbundes zum 30.09.2017 zu beenden.

 

Weiterhin bleibe ich als Geschäftsführerin der Konditoren-Innung Bayern erhalten.

 

Die Interessen, die ich als Geschäftsführerin des Deutschen Konditorenbundes und zugleich der Konditoren-Innung Bayern vertreten musste, waren oft nicht miteinander vereinbar. Durch meine alleinige Tätigkeit bei der Konditoren-Innung Bayern kann ich mich nun klar für unsere Betriebe in Bayern positionieren.

 

Alexandra Melzer

 

Geschäftsführerin

 

 

 

 

 3. Frau Daniela Sauer beendet ihre Tätigkeit als Rechtsanwältin beim Deutschen Konditorenbund zum 30.09.2017

 

Liebe Mitglieder,

 

 

 

auch ich habe meinen Anstellungsvertrag mit dem Deutschen Konditorenbund mit Wirkung zum 30.09.2017 gekündigt und bin ab diesem Zeitpunkt ausschließlich für die Konditoren-Innung Bayern als Rechtsanwältin tätig.

 

 

 

Daniela Sauer

 

Rechtsanwältin

 


 

 

Unser Obermeister wird 60.


Unser Obermeister der Konditoren-Innung Bayern, Herr Günter Asemann, feierte am 24.03 seinen 60. Geburtstag.
Wir waren zu Gast im Cafè Richter in Planegg, um Herrn Asemann persönlich zu gratulieren. Herzlichen Dank an Frau Asemann, die uns mit köstlichen Naschwerken à la Richter verwöhnt hat.

 

 


 

Gläserne Backstube auf der Internationalen Handwerksmesse 2017

 

Die Konditoren-Innung Bayern war auf der Internationalen Handwerksmesse 2017 vom 08.03.2017 bis 14.03.2017. 7 Tage lang wurden in der gläsernen Backstube Konditoreiprodukte in höchster Qualität, live vor Ort hergestellt. Tausende Messebesucher kamen in den Genuss von frisch gebackenen Krapfen, Kuchen und Torten.

 

Prominente Politiker wie die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries, die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Ilse Aigner, der Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und ForstenHelmut Brunner, der Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Marcel Huber, der Staatsekretär Franz Josef Pschierer, die frühere Wirtschaftssekretärin Katja Hessel, der Präsident des ZDH Herr Peter Wollseifer und zahlreiche Europaabgeordnete besuchten die Backstube und ließen sich vom Obermeister der Konditoren-Innung Bayern, Herrn Günter Asemann und der Geschäftsführerin Frau Alexandra Melzer durch die Produktionsstädte führen.

 

Zu Besuch kam auch eine Delegation der Unternehmerfrauen, die vom Präsident des Deutschen Konditorenbundes Herrn Gerhard Schenk auf ein besonderes Handwerker Frühstück in der VIP-Lounge eingeladen wurden.

 

In zahlreichen Gesprächen, unter anderem mit Staatssekretär Franz Josef Pschierer, konnte auf die Belange des Konditorenhandwerks hingewiesen werden. Herr Pschierer sicherte zu, dass in Bayern keine Gebühren für Regelkontrollen erhoben werden.

 

Frau Staatsministerin Ilse Aigner durfte sogar Osterhasengebäck garnieren und konnte so Ihre künstlerische Ader beweisen.

 

Aktuelles 2017

Gläserne Backstube vom 08.03.2017 bis zum 14.03.2017

Die Konditoren-Innung Bayern ist auf der Internationalen Handwerkmesse vertreten. In der gläsernen Backstube in der Halle B3 werden unsere Konditoren verschiedene Konditoreiprodukte vor Ort herstellen, die für die Messebesucher zum Verkauf angeboten werden. Nutzen Sie die Gelegenheit um in den Genuss von frisch gebackenen Krapfen, feinsten Torten und leckeren Osterfladen zu kommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Beste Qualität direkt vom Konditormeister!

 

 


 

Baumkuchen, Pralinen und Osterfladenprüfung 2017

Mittwoch, der 8. Februar 2017. Zum 15. Mal fand in den Räumlichkeiten der Konditoren-Innung Bayern die Landesweite Konditorenprüfung statt.
Die Meister des süßen Geschmacks prüften Baumkuchen, Pralinen und Osterfladen, die von unseren Innungsmitgliedern zum Testen bereitgestellt wurden. Jedes einzelne Produkt, liebevoll und handgefertigt vom Konditormeister.
Einen herzlichen Dank an die Konditorenmeister Eduart Walenta, Wolfgang Rother und Franz Wenninger, die die köstlichen Kreationen akribisch prüften. Es gab ein klares Ergebnis: Traditionell handgefertigte Baumkuchen, Pralinen und Osterfladen vom Konditor schmecken besser.

 


 

 

 

 

/